Hauptmenü
  • Autor
    • Osthus, Heinrich
  • TitelNeugestaltung der Industriebauten
  • VerlagsortStuttgart
  • VerlagHahn
  • Erscheinungsjahr1937
  • Beschreibung56 S.
  • BeschreibungIll., zahlr. graph. Darst., Kt.
  • ZugriffsrechteAuch auzserhalb des TU-Netzes nutzbar

Kapitel

  • VorwortDurachpdf
  • die Leistungen der Vergangenheit verpflichtenpdf1
  • Mängel weisen auf die Notwendigkeit neuer Fabrikgestaltungpdf1
  • veraltete Arbeitswege hemmen die Leistungpdf1
  • die sogenannte Gründerzeit schuf ErstanlagenErfahrungsobjekt werden diese in der zweiten und dritten Generationpdf2
  • richtige Bauanlage weist bis zu 30% Betriebssteigerung aufpdf4
  • Sicherung der Vorfragen für den organischen Neuaufbaupdf5
  • jede organische Anlage hat eine jeweils zu ermittelnde Ausweitungsgrenzepdf5
  • diese ist kein Hindernissondern Sicherungsfaktor für die Ausdehnungpdf6
  • Forderungen bei der Gesamtplanungpdf7
  • Horizontalbetrieb ist der Vertikalentwicklung vorzuziehenpdf7
  • dem Gestaltungswillen muß immer ein Ganzes vorschwebenpdf9
  • der Organismus bedingt die Leistungsfähigkeitpdf9
  • typische Dreiteilung im Fabrikbaupdf9
  • reibungsloser Verkehr wie im Innern so auch außenpdf15
  • sinnvolle Gestaltung der Gemeinschaftsräumepdf15
  • der Organismus soll in der äußeren Gestaltung zum Ausdruck kommenpdf16
  • die Hebung der Arbeitsethik als Zielpdf16
  • das Problem der Arbeitssystemepdf17
  • die wissenschaftliche Betriebsführungpdf17
  • Arbeitsteilung und Mechanisierungpdf17
  • das Ford-System als Vergleichpdf18
  • das Fordsystem verallgemeinerteine Gefahrpdf18
  • normalisierte Arbeitsteilung bei Fordpdf18
  • der ungelernte Arbeiter eine Folge der Arbeitsteilungpdf19
  • die Stoppuhrpdf19
  • das einseitige Arbeitssystemdie Folge materialistischer Weltanschauungpdf19
  • die Arbeit als Förderer guter und schlechter Veranlagungenpdf19
  • Zeitweilige finanzielle Erfolgekein Beweis für die Richtigkeit eines Systemspdf20
  • Überordnung anstatt Unterordnung des Menschenpdf20
  • der Arbeitsgeist des Handwerkerspdf20
  • die Arbeit als Eigenartpdf20
  • die Größe des Arbeitsanteiles bestimmt den Arbeitsgeistpdf21
  • die völkische Veranlagung bestimmt die Art der Arbeitsformpdf21
  • Werkgemeinschaft führt zu Qualitätssteigerungpdf21
  • Gefahren der einseitigen Rationalisierungpdf23
  • die Betriebsform als Grundlage der W.F.Fpdf23
  • das Arbeitssystem bestimmt die Einrichtungpdf23
  • das Transportgerät in der W.F.F und seine Bedeutungpdf24
  • Probe auf die Praxispdf24
  • das Gesamtprojekt bestimmt die Lage des 1. Bauteilespdf25
  • neue Aufgaben des Betriebsführerspdf25
  • Erweiterungsmöglichkeiten ohne Störungen des Betriebespdf27
  • die Betriebseignung des 1. Bauteiles nicht abhängig von Erweiterungenpdf27
  • die Erfordernisse des Betriebes bestimmen die Geschoßhöhenpdf27
  • die Eignung altbewährter Baumethodenpdf32
  • mühelose Anbringung und Veränderung maschineller Einrichtungen erforderlichpdf32
  • die Orientierung im Fabrikbaupdf33
  • die Belichtung des Arbeitsplatzespdf36
  • die etappenweise Durchführung einer Anlage ermöglicht Auswertung praktischer Betriebserfahrungpdf39
  • Folgen einseitiger Einstellungpdf41
  • wirkliche Förderung setzt gemeinsamen Einsatz aller vorauspdf41
  • die Technik als Gestalterin neuer Lebensformenpdf42
  • bestes Menschentum Voraussetzung für die Beherrschung der Technikpdf42
  • die Bauart der Industrieausschlaggebend für ihre Existenzpdf43
  • Zentralisierung bisherund heute?pdf43
  • Volkssicherheit und Betriebsaufbau verlangen Verlagerung der Industriepdf45
  • der Leerlauf heutenoch größer als die genutzte Arbeitsweglängepdf45
  • organischer Fabrikaufbau bringt Leistungssteigerung und Erfolgpdf46
  • Spezialisten sind ungeeignet als Erbauer von Industrieanlagenpdf47
  • Werden und Vergehen sollen im Fabrikbau natürlich verlaufenpdf48
  • organischer Fabrikaufbau erobert Weltmärktepdf48

Abbildungen

  • 1. Grundrisse des alten aufgegebenen Betriebsder Westfälischen Fleischwarenfabrik in Isselhorstpdf2
  • 2. Raum- und Arbeitsfolgeder Westfälischen Fleischwarenfabrik in Isselhorst schematisch dargestelltpdf3
  • 3. Raum-Grössenverhältnisse bezw. Raumprogrammdes 1931 ausgeführten ersten Bauteiles der W.F.F. in Isselhorstpdf4
  • 4. Lageplan zu dem Vorentwurf der geplanten Gesamtanlage der W.F.F. in Isselhorstpdf6
  • 5. Organisationsplan des Arbeitsflusseszu dem Vorentwurf der geplanten Gesamtanlage der W.F.F. in Isselhorstpdf8
  • 6. Vorentwurf der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. Isselhorstpdf10
  • 7. Vorentwurf der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. Isselhorstpdf11
  • 8. Vorentwurf der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. in Isselhorstpdf12
  • 9. Vorentwurf der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. in Isselhorstpdf13
  • 10. Modell-Aufnahme der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. in Isselhorstpdf14
  • 11. Modell-Aufnahme der geplanten Gesamtanlageder W.F.F. in Isselhorstpdf16
  • 12. schematische Darstellung des Ford-Sammelsystemspdf18
  • 14. durchgehendes Bandsystemlegt die Arbeitsmethode fest ; Leerlauf hier nachteilig ; müßige Arbeitskraft ; starrer Mechanismus führt zu mechanischem Einsatz des Einzelnen ; kostspielig in der Anlagepdf20
  • 15. gelockerte Arbeitsmethodepdf21
  • 16. starres Arbeitsbandpdf21
  • 17. Haupttransportgerätin der W.F.F. in Isselhorstpdf22
  • 18. Transportgerätpdf23
  • 19. 1. Bautteilschwarz ; im Verhältnis zum Vollausbaupdf26
  • 20. 2. Hauptbauabschnittschwarz alter und gestrichelt neuer Teilpdf26
  • 21. 3. Hauptbauabschnittschwarz alter und gestrichelt neuer Teilpdf26
  • 22. 4. Hauptbauabschnittschwarz alter und gestrichelt neuer Teilpdf26
  • 5. 5. Hauptbauabschnittschwarz alter und gestrichelt neuer Teilpdf26
  • 24. 6. Hauptbauabschnittdie abgeschlossene Gesamtanlagepdf26
  • 25. Ausführungsplan des 1. Bauteiles der W.F.F. Baujahr 1931pdf28
  • 26. Ausführungsplandes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf29
  • 27. Ausführungsplandes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf30
  • 28. Ausführungsplandes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf31
  • 29. Ausführungsplandes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf32
  • 30. Ausführungsplandes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf33
  • 31. Nordansicht Ausführungsplan ; des 1. Bauteiles der W.F.F.pdf34
  • 32. OstansichtAusführungsplan des 1. Bauteiles der W.F.F.pdf34
  • 33. WestansichtAusführungsplan des 1. Bauteiles der W.F.F.pdf35
  • 34. SüdansichtAusführungsplan des 1. Bauteiles der W.F.F.pdf35
  • 35. Foto-Aufnahmedes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf36
  • 36. Foto-Aufnahmedes 1. Bauteiles der W.F.F.pdf37
  • 37. Zellenaufbaudes Schlachtraumespdf38
  • 38. Zellenaufbauder Kühlräumepdf38
  • 39. Zellenaufbaudes Zerlegeraumespdf38
  • 40. Zellenaufbauder Verarbeitungpdf38
  • 41. Zellenaufbauder Räuchereipdf38
  • 42. Zellenaufbauder Lagerräumepdf38
  • 43. Zellenaufbauder Versand- und Büroräumepdf39
  • 44. Zellenaufbaudes Nebenraumespdf39
  • 45. endgültiger Organisationsplander Gesamtanlagepdf40
  • 46. die landwirtschaftliche Gütererzeugungabhängig vom Kosmospdf46
  • 47. die industrielle Gütererzeugungabhängig vom Aufbau der Fabrikenpdf47
  • 48. Fabrikaufbau der Gründerjahre bis heutepdf50
  • 49. organischer Fabrikaufbaupdf51
  • 50. 1. Bauabschnittpdf52
  • 51. 2. Bauabschnittpdf52
  • 52. 3. Bauabschnittpdf52
  • 53. 4. Bauabschnittpdf52
  • 54. 5. Bauabschnittpdf52
  • 55. 6. Bauabschnittpdf52
  • 56. 7. Bauabschnittpdf52
  • 57. 8. Bauabschnittpdf52
  • 58. Lageplan zu Abb. 49pdf53
  • 59. 1. Bauteilschwarz ; zu Abb. 58 im Rahmen der Gesamtgröße mit 1. Erweiterung.pdf53
  • 59. 1. Bauteilschwarz ; zu Abb. 58 im Rahmen der Gesamtgröße mit 1. Erweiterungpdf53
  • 60. 2. Bauabschnitt mit 2. Erweiterungpdf53
  • 61. 3. Bauabschnittmit 3., 4. und 5. Erweiterung ; Vollausbauwie Abb. 58pdf53
  • 62. Tabelle zu Abb. 49 und 58pdf55
  • 63. Mittelwertepdf56